You are currently viewing Salzbachtalbrücke: „Das Gutachten muss zeitnah veröffentlicht werden“

Salzbachtalbrücke: „Das Gutachten muss zeitnah veröffentlicht werden“

Es liegt offenbar ein Gutachten zu den Ursachen der Havarie der Salzbachtalbrücke vor, das unter Verschluss gehalten wird. Initiiert wurde es von der Autobahn-GmbH des Bundes, doch das entsprechende Dokument liegt laut Minister Al-Wazir nicht einmal der Landesregierung vor. Dazu Klaus

Gagel:

„Wir brauchen dringend eine Aufklärung der Ursachen, zumal wir etliche weitere sanierungsbedürftige Brücken in Hessen haben, die von technischen Mängeln betroffen sind. Wenn wir mehr über die Ursachen der Salzbachtalbrückenhavarie wissen, kann uns das auch bei der Einschätzung und Planung für andere Problem-Brücken in Hessen helfen.

Der Verkehrsminister darf sich hier nicht damit zufriedengeben, dass dem Land Hessen wichtige Informationen zur Ursachenforschung der Havarie vorenthalten werden, zumal die betroffene Brücke Teil eines zentralen Verkehrsknotenpunktes ist. Es ist unverständlich, warum Al-Wazir nicht alle Hebel in Bewegung setzt, um die Erneuerung der Salzbachtalbrücke schnellstmöglich voranzutreiben und Aufklärung über weitere gefährdete Brücken betreibt.

Die Argumentation der Autobahn-GmbH, sie könnte das Gutachten nicht herausgeben, weil eine vorzeitige Veröffentlichung die noch laufenden Beratungen über die Ursache beeinflussen könnten, wirkt vorgeschoben. Die Einschränkungen durch die Sperrung, bevorstehende Sprengung und anschließenden Bauarbeiten sind so massiv, dass dringend geklärt werden muss, wer für die Havarie die Verantwortung zu tragen hat. Darum fordern wir die zeitnahe Veröffentlichung des Gutachtens.“ V. i. S. d. P.: Klaus Gagel, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag