You are currently viewing Neue Zahlen aus Bayern zeigen:

Neue Zahlen aus Bayern zeigen:

Laut Medienberichten zeigt eine Auswertung des Landesamtes für Gesundheit, dass etwa 30 Prozent der an oder mit Corona Verstorbenen in Bayern im Oktober vollständig geimpft waren. Diese Zahlen müssen mit Vorsicht interpretiert werden, sollten aber auch die Hessen aufhorchen lassen. Dazu Claudia Papst-Dippel, gesundheitspolitische Sprecherin der AfD:

„Zuerst hieß es, dass die erste Impfung einen gewissen Schutz bietet und nach der zweiten Spritze einen vollständigen Schutz vor COVID besteht. Jetzt steigt die Zahl der vollständig Geimpften in Bayern, die an oder mit Corona verstorben sind. Es wird immer deutlicher, dass diese Impfung nicht hält, was die Regierung verspricht.

Weder entsteht so eine Herdenimmunität, noch wird ein schwerer Verlauf bis hin zum Tod ausgeschlossen. Stattdessen fordert die Landesregierung, dass ‚geboostert‘ werden soll. Je weniger die Impfung hält was sie verspricht, desto mehr beharrt die Regierung auf ihrer Impfstrategie. Damit lenkt sie nur vom eigenen Versagen ab und zeigt, dass sie seit Beginn der Pandemie nichts dazugelernt hat.

Gesundheitspolitisch wird hier im Nebel gestochert. Man hat nicht auf warnende Stimmen von namhaften Wissenschaftlern und Ärzten gehört und jetzt baden es die Bürger aus.“

V. i. S. d. P.: Claudia Papst-Dippel, gesundheitspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag

Quelle: https://www.br.de/nachrichten/bayern/viele-corona-tote-in-bayern-waren-vollstaendig-geimpft,SoiQ5Lm