You are currently viewing Lockerungen machen Sport wieder möglich: „Es war höchste Zeit.“

Lockerungen machen Sport wieder möglich: „Es war höchste Zeit.“

Nach der letzten Sitzung zwischen Bundesregierung und Ministerpräsidenten kommt „Bewegung ins Spiel“. Neu ist, dass Kinder unter 15 Jahren wieder Gruppensport machen dürfen, ohne Zahlenbeschränkung und mit Kontakt.

Auch Fitnessstudios dürfen erneut öffnen.

Mit vorheriger Anmeldung ist das Trainieren wieder möglich. Für den Fußball gilt, auf Sportanlagen kann mit dem eigenen, plus einem weiteren Hausstand gekickt werden. Hierfür gilt eine Personenobergrenze von fünf Personen, nicht mitgezählt werden Kinder bis 14 Jahre.

Dazu Dirk Gaw, sportpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion: „Prinzipiell bin ich mit dieser Neuerung zufrieden – und es war höchste Zeit. Gerade für Kinder ist es enorm wichtig,

Sport treiben zu können. Jetzt müssen weitere Lockerungen folgen, damit in den Sportvereinen wieder sämtliche Sportarten von allen Altersklassen wahrgenommen werden können. Zumal wir wissen, dass Sportstätten in der Regel keine Corona-Hotspots waren. Die meisten Vereine haben Anstrengungen geleistet, um die Hygienemaßnahmen umzusetzen und zeigen sich sehr verantwortungsbewusst. Natürlich stehen Sportverbänden und Vereinen noch Herausforderungen bevor, ich freue mich jedoch sehr mit den Vereinen, die nun wieder öffnen können. Wir dürfen allerdings auch diejenigen nicht aus den Augen verlieren, die noch mit erheblichen Einschränkungen zu kämpfen haben.“ Sagt Gaw abschließend.“

V. i. S. d. P.: Dirk Gaw, sportpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag