You are currently viewing „Hier wurde ein Amt mit dem Ziel geschaffen, es nicht zu besetzen“

„Hier wurde ein Amt mit dem Ziel geschaffen, es nicht zu besetzen“

Am Dienstag kandidierte die AfD-Abgeordnete Claudia Papst Dippel für das Amt des Vizepräsidenten des Landtags und wurde abgelehnt. Damit bleibt der für die AfD-Fraktion bereitgestellte Posten des Landtagsvizepräsidenten weiterhin unbesetzt.

Dazu Robert Lambrou, Vorsitzender der AfD-Fraktion:

„Warum haben die anderen Fraktionen extra für die AfD den Posten eines sechsten Vizepräsidenten geschaffen, wenn sie nun bereits zum vierten Mal dafür sorgen, dass die AfD diesen Posten nicht bekleiden kann?

Diese unsouveränen parteipolitischen Spielchen grenzen nicht nur die AfD aus, sondern auch etwa 400.000 Hessische Bürger, die die AfD gewählt haben.

Mit der Wahl unserer Kandidatin hätten die anderen Fraktionen dieses Mal sogar die von ihnen selbst so hochgehaltene Geschlechterparität unter den Vizepräsidenten herstellen können.

Sachliche Gründe, Claudia Papst-Dippel abzulehnen, gab es aus unserer Sicht jedenfalls nicht. Hier wurde ein Amt mit dem Ziel geschaffen, es nicht zu besetzen.“

V. i. S. d. P.: Robert Lambrou, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag