You are currently viewing Impfpflicht in Griechenland und Frankreich: „Das darf uns nicht zum Vorbild werden“

Impfpflicht in Griechenland und Frankreich: „Das darf uns nicht zum Vorbild werden“

Frankreich und Griechenland führen eine Impfpflicht für Gesundheits- und Pflegepersonal ein. Die beiden EU-Länder reagieren damit auf die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus.

Mitarbeiter, die sich in Frankreich nicht bis spätestens zum 15. September haben impfen lassen, dürfen nicht mehr in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen arbeiten.

Dazu Karl Hermann Bolldorf, europapolitischer Sprecher der AfD und Vorsitzender im Europaausschuss:

„Bund und Länder müssen unmissverständlich klarstellen, dass Impfzwang und Impfpflicht nicht in Frage kommen, weder direkt noch indirekt durch den Entzug von Rechten und Freiheiten. Grundrechte, die beliebig zugeteilt und entzogen werden können, sind keine.

Der Weg, den Frankreich und Griechenland hier gehen, darf für uns in Deutschland nicht zum Vorbild werden. Die Entscheidungen dieser Länder bedeuten übersetzt: Medizinisches Personal, das sich nicht impfen lässt, egal aus welchen Gründen, bekommt Berufsverbot.

Das ist mit unseren demokratischen Werten nicht vereinbar.“

V. i. S. d. P.: Karl Hermann Bolldorf, europapolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag